Rhein Chemie

Rhein Chemie auf Fuels and Lubes Conference in Macau, China, 7. – 9. März 2012

Rhein Chemie auf Fuels and Lubes Conference in Macau, China, 7. – 9. März 2012

Friday, 09. March 2012 Als einer der weltweit führenden Lösungsanbieter von Hochleistungs-Additiven für Schmierstoffe hat Rhein Chemie sein breites Produktportfolio um mehrere neue wassermischbare Additive erweitert: Ein umfangreiches Angebot an Einzelkomponenten sowie Additiv-Pakete für wasserbasierte Anwendungen optimieren nun die Additin®-Produktreihe.

• Markteinführung von neuen Einzelkomponenten und Additiv-Paketen für wasserbasierte Anwendungen

Mannheim, 7. März 2012 – Als einer der weltweit führenden Lösungsanbieter von Hochleistungs-Additiven für Schmierstoffe hat Rhein Chemie sein breites Produktportfolio um mehrere neue wassermischbare Additive erweitert: Ein umfangreiches Angebot an Einzelkomponenten sowie Additiv-Pakete für wasserbasierte Anwendungen optimieren nun die Additin®-Produktreihe.

Die wassermischbaren Produkte der Additin® 5000er Serie sind für wasserlösliche und emulgierbare Metallbearbeitungsflüssigkeiten bestimmt. Die neuen Produkte sind auf die derzeitigen Anforderungen von Metallbearbeitungsverfahren äußerst genau abgestimmt und festigen die führende Marktposition von Rhein Chemie als innovativem Hersteller von Additiven für die Schmierstoffindustrie.

Mit Additin® RC 5820 lässt sich ein neuer Korrosionsschutzmechanismus für Aluminium umsetzen, der auf die heutzutage in Metallbearbeitungsflüssigkeiten meist verwendeten Phosphor- und Siliziumverbindungen verzichtet. Das Additiv-Paket Additin® RC 5610 ermöglicht als wichtiges Basismaterial die Herstellung moderner Bearbeitungsflüssigkeiten für Aluminium. Es enthält weder Bor noch Amin, Phosphor oder Chlor und eignet sich damit hervorragend für die Automobil- und Raumfahrtindustrie.

Die Formulierung der neuen Produkte orientiert sich an den Anforderungen moderner Verfahren der Metallbearbeitung. In dieser Branche hat sich die Aluminiumbearbeitung zu einer tragenden Säule entwickelt: Der Bereich ist in den letzten Jahren deutlich stärker gewachsen als das Geschäft mit den dabei verwendeten Chemikalien. Die folgenden Produkte stellen lediglich die Highlights der neuen Produktpalette dar, mit der Rhein Chemie die Technologien der zweiten Generation ablösen will.

„In vielen Teilen Asiens dominieren noch Metallbearbeitungsflüssigkeiten auf Ölbasis den Markt  – ganz im Gegensatz zu den meisten westlichen Industrienationen. Damit bietet sich die Konferenz zu Kraft- und Schmierstoffen in Macau für die Markteinführung unserer neuen Additin RC 5000er Serie ganz offensichtlich an. Angesichts des beständigen Wachstums in der Region ASEAN hat Rhein Chemie durch Investitionen in hochmoderne Laboratorien das globale Kompetenzzentrum RCQ für wassermischbare Metallbearbeitungs-flüssigkeiten errichtet“, so Liam Johnson, Leiter des Bereichs Application Lubricant Oil Additives Asia. Additive und Additiv-Pakete für Anwendungen auf Wasserbasis stehen damit im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung. Die derzeit von Rhein Chemie angebotene Produktpalette soll so abgerundet werden.

Über die Division Lubricant Oil Additives
Unter dem Markennamen Additin® bietet Rhein Chemie eine sehr breite Palette an Spezial-Hochleistungsadditiven und -formulierungen an: Hochdruck-Additive, Verschleißschutz-Additive, Korrosionsschutz-Additive, wassermischbare Additive sowie Antioxidantien und Spezialitäten. Hochleistungs-Additiv-Pakete für Metallbearbeitungsflüssigkeiten, Hydraulik-, Turbinen-, Kompressoren-, Getriebe- und Mehrzwecköle ergänzen das Portfolio.

Über Rhein Chemie
Rhein Chemie entwickelt, produziert und vertreibt Additive, Spezialchemikalien und Serviceprodukte für die Kautschuk-, Schmierstoff- und Kunststoffindustrie. Rhein Chemie erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 283 Millionen Euro und beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Mannheim, Deutschland, und verfügt über Produktionsstätten in Europa, Asien sowie Nord-  und Südamerika. Rhein Chemie ist eine 100-prozentige Tochter des Spezialchemie-Konzerns LANXESS, Leverkusen, Deutschland.

Mannheim, 09. March 2012
bit (2012-03-805 DE)

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.